Bericht moll Funktionsmöbel GmbH

moll unique – für immer behalten

 

Wie viele Dinge kann man eigentlich für immer behalten? Theoretisch alles, und praktisch oft nichts. Man wächst heraus, man ändert Geschmack oder Stil und oft gehen die Dinge einfach kaputt.

Mit „moll unique“ soll das alles anders werden, sagt der Hersteller, der dazu angetreten ist, „Design fürs Leben“ zu erfinden – in diesem Fall hochwertige Möbel, die besonders lange halten und für alle Lebensphasen konzipiert sind, denn die lebenslange Nutzung ist der beste Weg, wenn Nachhaltigkeit für einen selbst einen wichtigen Wert darstellt.

Mit diesem Anspruch sind besondere Herausforderungen verbunden: Stellte man vor mehr als 40 Jahren bei moll fest, dass ein Tisch mit Kindern mitwachsen muss, damit er jederzeit ergonomisch ist, widmet man sich nun auch Erwachsenen, die natürlich auch unterschiedliche Körpergrößen haben.

 

Verstellmöglichkeiten sind das A und O, wenn es um Ergonomie geht. Und von denen haben der Tisch moll T7 und der Stuhl moll S6 genügend: Sie sind ergonomisch für fast jede Körpergröße und am Tisch moll T7 kann man nicht nur sitzen, sondern auch stehen.

Sollen die Möbel auch die geschmacklichen Veränderungen mitmachen, muss das Design zeitlos und „multi-kompatibel“ und der optische Auftritt veränderbar sein.

Daher hat man sich bei moll unique für eine reduzierte Formensprache und klare Linienführungen entschieden. Mit Austauschmöglichkeiten wird man dem Thema der Veränderbarkeit gerecht. So lassen sich die Farbelemente am Tisch auswechseln, der Stuhl kann mit austauschbaren Polsterbezügen verändert und der Container moll C7 mit einem zusätzlichen Sitzkissen moll C7 Pad aufgepeppt werden.


P:S.: Was werthaltig ist, muss man übrigens gar nicht für immer behalten. Man kann es vererben, verschenken oder verkaufen.

Zum Konfigurator:

 
 
 
 
 
cooltools verwendet Cookies im Rahmen der Datenschutzbestimmungen Hinweis ausblenden